katharina wibmer videokunst

 

Katharina Wibmer Videokunst

 

Kurzvita:

 

Jahrgang 1966, ist Videokünstlerin, Musikerin und hat ihren ursprünglichen künstlerischen Impuls aus dem Theaterbereich. Am Ende ihres Studiums „Figurentheater“ an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, entsteht die erste Videoperformance. Auch für anderen Inszenierungen (u.a. mit dem Materialtheater Stuttgart) arbeitet sie interdisziplinär mit Einsatz von Video im Theater.

Im anschließenden Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fach Filmgestaltung/Animation, erarbeitet sie unter anderem eine Trilogie von Videoclips, mit denen sie vielfach auf internationalen Videofestivals vertreten ist und schließlich 1996 den Marler Videokunstpreis erhält. (Es folgte ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg, internationale Ausstellungen mit Videoinstallationen, Video-Musik-Performances und die Realisierung eines Video-Parcours auf der Expo 2000, Hannover.) Seither beschäftigt sie sich auch mit Videokunst und Theater für Kinder, als Jurorin und Regisseurin und hat mit ihren Musikprojekten mehrere CDs veröffentlicht.

 

Vita:

 

1966          geboren in Gräfelfing bei München

1984          Praktikum am `Mechanischen Theater Münchner Studenten´

1985-90     Studium an der Hochschule für Musik u. Darstellende Kunst Stuttgart, Studiengang Figurentheater Diplom

1986          Gründung des Musikensembles `Rózsák´ (Musik aus Osteuropa)

1986-99     Mitarbeit beim `Materialtheater Stuttgart´ (`Lästerreigen´, `Dracula,Dracula´, `Die Weissnäherin´, `Die Schöne und das Biest´)

1991-96     Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg, Projektstudium Animation / Diplom

1993          Betreuung und Regie der Diplominszenierung `Sofort gnädige Frau´ von Christiane Weidringer / Figurentheater, Freiburg

1994          Regie der Videoprojektionen bei der interdisziplinären Musiktheater-Inszenierung `Cassiopeia´ von S. Böhme de Marco

                  Gründung des Musikensembles `Maslband´ (Klezmer u. Swing)

2000          Konzeption und Artdirection für Video-Parcour im Themenpark / Expo 2000, Halle 6: Umwelt: Landschaft, Klima

                  Museum Schloß Hardenberg, Velbert „Kunst für Kids“

2001          Konzeption und Regie für `Windspiele´, Figurentheater Christiane Weidringer

                  Gründung des Musikensembles `Bluesette´ (Musette, Swing, Tango)

2002          Videoprojekt `objekt emotions´ mit Chr. Carrignon, Gyula Molnar und Annette Scheibler im Puppentheaterarchiv des Münchner Stadtmuseums

                  Ausstellungsbeteiligung 25 Jahre Kunststiftung „Der silberne Schnitt“ KV Stuttgart

                  Gastgeigerin bei HISS, CD Produktion „Rendezvous“ mit Bluesette

2004          Videoclip „Tortenfilm“ und Video-Life-Konzeption für „KLONK“ Konzert für Kinder beim ADEvantgarde-Festivals, München

2005          Ausstellungsbeteiligung „Puppet in a Box“ Kunststiftung Baden-Württemberg

2006          Zahlreiche Auftritte mit Bluesette und Rózsák

2007          Jurymitglied für Kurzfilmprogramm beim 20. Stuttgarter Filmwinter

2008          Ausstellungsbeteiligung "Play it again", Kunststiftung Baden-Württemberg

2010          Zahlreiche intern. Auftritte und CD-Produktion „Autunno“ mit Ensemble Bluesette

2011          Theatermusik für „Josa mit der Zauberfidel“ Theater Waidspeicher Erfurt

2012          Ausstellung in der Galerie b neuen Stadtbücherei Stuttgart (Loops)

                  Gründung des Balkan-Musik-Ensembles „Zakuska

2013          JETZT! 2013 - mit open_music, "Improvisation als Lebensmittel" Videokunstprojekte mit Schülern, Theaterhaus Stuttgart

                  Musikerin im Figurentheater-Stück für Kinder, Ensemble Materialtheater : „Das Mädchen im Löwenkäfig“

2014          JETZT! 2014 - mit open_music,  "Improvisation als Lebensmittel" Videokunstprojekte mit Schülern, Theaterhaus Stuttgart

                  Gründung des Tangotrios: „Tangoinpetto“

2015          „Manipulation“ Videos und Livecam bei intern.Theaterprojekt des Materialtheater Stuttgart, Fitz Stuttgart, Firgurenth-FestivalErlangen

2016          Ausstellung in der galerie b, neue Stadtbücherei Stuttgart (16 Loops)

                  "Kino im Kopf", Mitwirkung beim internationales Erzähl-Theaterprojekt des Ensemble Materialtheater Stuttgart, Fitz Stuttgart

2017          Jurymitglied für "Monitoring" beim 34. Kasseler DokFest (Dokumentafilm- und Video-Festival, Kassel)

2018          JETZT! 2018 - mit open_music, "Improvisation als Lebensmittel", Videokunstprojekte mit Flüchtlingsfrauen, Lindenmuseum

                  Kitzbüheler Sommerkonzerte. Familienkonzert "Hänsel und Gretel" Musik, Videos und Video-Live-Projektion.

Ausblick:

2019          Ausstellung Videokunst, Städtische Galerie Schorndorf (16.09.-17.11.2019)

2020          Ausstellung in der galerie b, Stadtbibliothek Stuttgart

 

 

Förderungen und Preise:

 

1994          Stipendium der Hermann-Haake-Stiftung Stuttgart,

                  Sonderpreis beim 6. Marler Videokunstpreis für `Franzi´

 

1995          2. Preis beim Theaterwettbewerb der Stuttgarter Zeitung für `Die Weissnäherin´, Materialtheater Stuttgart

 

1996         Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

1997         1. Preis beim 7. Marler Videokunstpreis für `Letzte Lockerung´

 

1998         Sonderpreis für Musik beim Theaterwettbewerb der Stuttgarter Zeitung für `Die Schöne und das Biest´, Materialtheater Stuttgart